Neue Möglichkeiten mit Filtern in der Artikelverwaltung ab JTL-Wawi 1.2

JTL_Blog_ET_Filter_Artikeldetails

Da wir die neuen Versionen unserer Software vor offiziellem Release in einer Beta-Phase mit Pilotkunden testen, erhalten wir bereits im Vorfeld Feedback zu vielen Änderungen. In diesem Fall sprachen sich viele unserer Tester lobend für die neuen Filteroptionen in der Artikelverwaltung aus – eine Anpassung, die für ihren Einsatz im täglichen Geschäft große Vorteile bietet. Grund genug für uns, das in einem Entwicklertagebuch zu beleuchten.

 

Zeig mir, was ich suche

Die Filterfunktion unserer Artikelverwaltung ist ein mächtiges Tool für jeden Händler. Durch sie könnt ihr schnell und komfortabel Artikel mit bestimmten Attributen und Bedingungen anzeigen, ohne diese händisch in eurer Artikeldatenbank zu suchen.

 

Auch in den bisherigen Versionen von JTL-Wawi konnten Anwender schon Artikel in der erweiterten Suche nach diversen Parametern filtern lassen. Dazu war es nötig, die erweiterte Suche aufzurufen und dort die gewünschten Filter auszuwählen und aneinanderzureihen. Was sich viele Kunden jedoch als Verbesserung wünschten, war die Möglichkeit, diese eingestellten Filter ohne viel Aufwand speichern zu können, statt sie neu zusammenklicken oder auf Umwegen sichern zu müssen.

 

JTL_Blog_ET_alter_Filter

 

 

Mehr als nur Nachhaltigkeit

Ein genauerer Blick auf die Filterfunktion in der Artikelverwaltung zeigte uns: Da können wir mehr verbessern. Für JTL-Wawi 1.2 überarbeiteten wir die gesamte Funktion. Angefangen bei der Art wie ihr Filter zusammenstellt, über erweiterte Auswahlmöglichkeiten und Erweiterbarkeit. Aber eins nach dem anderen.

 

Wenn ihr in JTL-Wawi 1.2 die „Erweiterte Suche“ in der Artikelverwaltung aufruft, seht ihr folgendes:

 

JTL_Blog_Filter_Erweiterte_Sucher

 

 

Hier könnt ihr anhand des „+“-Buttons nach und nach einzelne Eigenschaften wie Hersteller, Gewinn, Lagerart und viele mehr hinzufügen. Obendrein lassen sich Bedingungen hierfür einstellen – „weniger als“, „mindestens“, „gleich groß“ et cetera, die ihr mit einer „und“-Kette verknüpfen könnt. Ihr habt bei der Zusammenstellung auch Zugriff auf andere Bereiche der Suche, also auf die Kategorien, Lieferanten und Co.

 

Jeden dieser Bereiche haben wir um einige zusätzliche Bedingungen und Eigenschaften ergänzt, sodass ihr künftig noch detaillierter nach gewünschten Artikeln in eurem Sortiment suchen könnt. Wichtig war uns, eure Auswahlmöglichkeiten zu erhöhen, gleichzeitig aber die Usability zu vereinfachen – daher ist alles in wenigen Klicks erreichbar und lässt sich in beliebigen Filterketten aneinanderreihen.

 

Besonders wichtig war die oben angesprochene Option, so erstellte Filter dauerhaft zu nutzen. Damit sie nicht jedes Mal verloren gehen, haben wir daher die vielgewünschte stark vereinfachte Speicherfunktion eingefügt. Ihr könnt also mit JTL-Wawi 1.2 eure Filter erstellen und mit einem Klick auf „Als Vorlage speichern“ sichern. Damit spart ihr im Vergleich zum bisherigen Prozess Zeit und steigert eure Effizienz.

 

JTL_blog_Filter_Vorlage_Speichern

 

Solltet ihr zu einem späteren Zeitpunkt einen Filter anpassen oder abändern wollen, ist dies ebenfalls möglich – in der Filterverwaltung. Diese bietet eine Übersicht über die bisher erstellten Filter. Hier könnt ihr auch bereits gesetzte Filter vollständig entfernen.

 

Wer diese Filter auch anderen Nutzern des Systems zur Verfügung stellen möchte, kann sie als Admin freigeben. So gestattet ihr euren Angestellten Zugriff auf eine beliebige Anzahl von euch definierten Filtern.

 

Für manche Anwender unserer Warenwirtschaft mag dieser „Do it yourself“-Setzkasten der Filter vielleicht mehr sein, als sie benötigen. Auch für diese Situation haben wir Vorkehrungen getroffen. Unter dem Reiter „Vordefinierte Filter“ finden Händler eine Reihe gängiger Filter, die für alle JTL-Kunden interessant sein dürften.

 

Stimmen der Pilotkunden

Wir hatten es eingangs schon angesprochen – unsere Pilotkunden haben bereits Feedback zu den neuen Filterfunktionen gegeben. Einige der Aussagen geben euch vielleicht eine gute Vorstellung davon, wo die Neuerung hilfreich ist:

 

„Das gesamte Marketing rund um die Produkte wird damit vereinfacht: ‚Schmeiß mir Artikel raus, die gut im Shop laufen, von denen ich aber nur Sachen im FBA-Lager habe‘. Da ich Versandgebühren sparen will, lege ich mir also welche in mein eigenes Lager. Schlecht drehende Artikel kann ich viel leichter identifizieren. De facto kann ich sie jetzt überhaupt erst identifizieren.“

 

„Extrem wichtig: Zeig mir FBA-Angebote, die FBA-Bestand = 0, aber Lagerbestand >= 5 haben. Ein FBA Listing verkauft ohne FBA-Bestand nämlich nichts und zwei Listings auf ein Amazon Angebot erstellen ist unprofessionell. So sehe ich sofort Artikel, die ich in die Umlagerung packen muss oder wo ich das Amazon Listing in ein SellerFulfilled-Angebot konvertiere.“

 

„Ich identifiziere leichter Artikel für die „Sale“-Kategorie, schiebe sie via Drag & Drop rein, nutze via Rechtsklick die Preiskalkulation und ab geht’s.“

 

„Für meine Kategorie „New In“: Dort werfe ich alle Artikel rein, die ich in den letzten 14 Tagen erschaffen habe. Und mit Negativ-Filtern kann ich sie aus der Kategorie wieder entfernen.“

 

Zukunftssicherheit beachtet

Die neue Version ist so aufgebaut, dass wir in späteren Versionen weitere Filterfunktionen mit wenig Aufwand ergänzen können. Sollten uns also vermehrt Kundenanfragen zu einem bestimmten Filterwunsch erreichen, lässt sich dieser verhältnismäßig leicht integrieren. So können wir gewährleisten, dass ihr stets mithilfe des Filters auf sich verändernde Bedingungen für den Handel reagieren könnt. In einer späteren Version unserer Warenwirtschaft planen wir außerdem, auch die Möglichkeit zum Im- und Export der Filter einzubauen. Einem Tausch mit anderen JTL-Wawi-Anwendern steht dann nichts mehr im Wege.

 

Ihr seht – die neuen Filterfunktionen haben es in sich. Wer schnell und zielsicher Einblicke in die Eigenschaften der angebotenen Artikel bekommen will, hat mit JTL-Wawi 1.2 dazu Gelegenheit.

Ähnliche Beiträge

Veröffentlicht am Freitag, 24. Februar 2017, in der Kategorie Produkt-News & Lösungen.
Schlagworte: , ,
blog comments powered by Disqus
Geschrieben von
Entwicklungsleiter JTL-Wawi in Hürth
Zurück zum Anfang